Premium- und Sonderlinsen

1. Premiumlinsen
Zur Erreichung einer Brillenfreiheit auch im Nahbereich werden akkomodierende oder Multifokallinsen eingesetzt.

Akkommodierende Monofokallinsen

  • Das Prinzip dieser Kunstlinsen ist dem der natürlichen Linse angepasst. Die Akkommodation (Naheinstellung) funktioniert ähnlich wie bei der natürlichen Augenlinse.
  • Es wird ein konturenscharfes Sehen in allen Entfernungsbereichen erreicht. Blendungen werden vermieden und das Erkennen von Kontrasten ist verbessert.
  • Seit 2009 erfolgt Einsatz der verbesserten akkomodierenden IOL (4.Generation )


Um ausführliches Informationsmaterial zu erhalten, fragen Sie bitte in unserer Praxis nach!

Multifokallinsen

  • Dies ist eine aus  mehreren Ringen mit unterschiedlicher Brechkraft aufgebaute Kunstlinse (multifokal). Es werden 2 Brennpunkte im Auge erzeugt –einer für die Ferne und einer für die Nähe. Das Auftreten verstärkter Blendung und von Lichtringen (Halos) zum Beispiel beim Autofahren in der Nacht ist dadurch bedingt.


Torische  Intraokularlinsen

  • Die torische IOL kann zum Ausgleich eines mittleren bis starken Astigmatismus (Hornhautverkrümmung) implantiert werden.


Add-On Linsen

  • Diese durch ihr spezielles Design hauchdünne Linsen können vor eine bereits implantierte Kunstlinse gesetzt werden.
  • Dadurch kann man einen eventuellen Restsehfehler nach bereits erfolgter OP korrigieren (z.B. bei hohen Fehlsichtigkeiten vor OP) oder nachträglich einen Multifokal-oder torischen Zusatz implantieren.


Sowohl die Operationskosten als auch die Kosten für die Premiumlinse und für die Nachbehandlung werden von den gesetzlichen Kassen  nicht übernommen.
Die Zufriedenheit der Patienten nach der Versorgung mit diesen speziellen und modernen Linsen hängt weitgehend von einer umfangreichen Voruntersuchung und Beratung ab, auf welche in unserer Praxis besonderen Wert gelegt wird!


2.Sonderlinsen

  • Diese Linsen besitzen besondere Schutzeigenschaften oder bieten zusätzliche Einsatzgebiete.


Blaufilterlinsen

  • Es wird die Belastung von bestimmten Wellenlängen des Lichtes reduziert und dadurch die Schutzwirkung der natürlichen Linse für die Netzhaut simuliert.
  • Der Einsatz dieser Linsen bei der OP des Grauen Stars ist besonders für Patienten mit seniler Maculadegeneration zu empfehlen.
  • Im Bundesland Brandenburg ist durch einen Vertrag zwischen der  AOK und der Augenärztegenossenschaft (aägb) der Einsatz  dieser Linse für AOK-Versicherte Kassenleistung.


Irisfixierte Hinterkammerlinsen

  • Z. Beispiel die Verisyse–Linse zur Korrektur einer Aphakie als Sekundärlinsenimplantation(bei Zustand nach Linsenentfernung ohne Kunstlinsenimplantation)